Teilnahmebedingungen 2018 spotlight STUDENTS

spotlight STUDENTS bezeichnet den Nachwuchswettbewerb für von Filmstudenten produzierte Spots und Formate der Bewegtbildkommunikation, eingereicht von Filmhochschülern etc. (s. TEILNAHMEBERECHTIGUNG), im Folgenden Einsender genannt.
Im Wettbewerb werden die Beiträge durch die Fachjury, die sich aus den Bereichen Kreation und Gestaltung, Lehre und Forschung, Marketing und Werbung zusammensetzt, bewertet. Eine Auswahl der Wettbewerbsbeiträge wird zusätzlich durch eine Publikumsjury beurteilt.
Fachjury und Publikumsjury vergeben die spotlight-Awards jeweils separat, ihr Votum erfolgt unabhängig voneinander in getrennten Veranstaltungen bzw. Filmvorführungen. Mehrfachauszeichnungen von Wettbewerbsbeiträgen sind möglich.

Die Teilnahme beim spotlight STUDENTS Wettbewerb ist kostenfrei.

 

 

KATEGORIEN

Wettbewerbsbeiträge sind alle Formen der Bewegtbildkommunikation, die, den folgenden Kategorien zugeordnet, eingereicht werden können und nach dem 01.10.2016 im deutschsprachigen Raum produziert bzw. finalisiert wurden.

 

Kategorie 1
TV & KINO max. 90 Sek.

Einzelspot / Kampagne

  • TV- und Kino-Spots sämtlicher Bereiche von Markenwerbung bis Social Advertising

 

Kategorie 2
WEB & MOBILE max. 240 Sek.

  • Online Einzelspots, Filme für den digitalen Raum produziert
  • Digitale Kampagne, (Erklärfilm) Online-Kampagnen (Websites, Microsites, Virales Marketing) Online-Kampagnen, die Marketingbotschaften über themenrelevante Content-Plattformen und durch die Einbindung von Konsumenten vermitteln
  • Mobile/App, (Erklärfilm) speziell für mobile Endgeräte entwickelte Werbemittel und Apps

 

WETTBEWERBSBEITRÄGE

Es dürfen nur Wettbewerbsbeiträge eingereicht werden, die nach dem 01.10.2016 im deutschsprachigen Raum produziert bzw. finalisiert wurden.

 

EINSENDESCHLUSS, ANMELDUNG UND EINREICHUNG

Die Einreichefrist endet am 26. Januar 2018.

Anmeldung und Einreichungen zum Wettbewerb erfolgen ausschließlich ausschließlich hier.
Bei Rückfragen steht Ihnen das Festivalbüro gerne zur Verfügung unter
Telefon +49 (0) 751 36665-11 oder per E-Mail unter teilnehmer@spotlight-festival.de.

 

TEILNAHMEBERECHTIGUNG

Teilnahmeberechtigt bei spotlight STUDENTS sind
Studenten und Auszubildende sämtlicher Hochschulen, Fachhochschulen, Akademien und Schulen mit künstlerischen bzw. künstlerisch-technischen Ausbildungsbereichen.
Der einreichende Student muss am eingereichten Spot maßgeblich beteiligt sein (Regie, Kamera, Schnitt, Produzent,Text/Buch).
Die Vorlage der Bescheinigung der jeweiligen Hochschule/Akademie/Schule/ Ausbildungseinrichtung (Scan des Studentenausweises bzw. der Immatrikulationsbescheinigung o.ä.) im Rahmen des Einreichevorgangs ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Wettbewerbssektion spotlight STUDENTS.
Beiträge der Wettbewerbs-Sektion spotlight STUDENTS können nicht gleichzeitig an der Wettbewerb-Sektion spotlight PROFESSIONALS teilnehmen und umgekehrt.
Für die Teilnahme am Wettbewerb wird innerhalb der Wettbewerbs-Sektion spotlight STUDENTS keine Gebühr erhoben.

 

FORMATVORGABEN

Beiträge sind ausschließlich im H.264 Format nach folgenden Vorgaben einzureichen:

Container: MOV; 
Auflösung: 1080p (1920 x 1080); 
Codec: H.264; Bildrate: 25p (Vollbilder);
Codierung: Mehrere Durchgänge / Multipass (Beste Qualität);
Datenrate: auf 16 MBit/s (Maximum) begrenzen;
Ton: WAV oder AAC mit mindestens 192kbps, -23 LUFS, Maximalpegel -3dbFS

WICHTIG
Beiträge / Spots müssen so eingereicht werden, wie sie gesendet/veröffentlicht wurden, d.h. ohne (zusätzlichen) Vor- und/oder Abspann sowie ohne Logo-Einblendungen der Agentur oder Filmproduktion.

 

PREISVERGABE

Die spotlight-Awards werden sowohl von der Fachjury als auch von der Publikumsjury in den Kategorien TV & KINO und WEB & MOBILE separat vergeben.
Die Fachjury bewertet sämtliche eingereichten und dem Reglement entsprechenden Spots. Die Wettbewerbsrolle für die Publikumsjury setzt sich zusammen aus den von der spotlight- Vorjury nominierten und der von der spotlight-Fachjury in die Shortreel gewählten Wettbewerbsbeiträgen.
Die Publikumsjury bewertet die Spots mittels digitaler Abstimmung.

 

JURIERUNG UND AWARDVERLEIHUNG

Die jeweilige Fachjury setzt sich zusammen aus Vertretern der Bereiche Kreation, Produktion, Marketing, Medien, Lehre und Forschung.
Die Zusammensetzung der Fachjury des 21. Festivals für Bewegtbildkommunikation spotlight wird im Februar 2018 auf der Homepage des Festivals unter www.spotlight-festival.de veröffentlicht.
Die spotlight-Awards werden in den Kategorien TV & KINO und WEB & MOBILE je einmal in Gold, Silber und Bronze vergeben. Im begründeten Ausnahmefall hat die Fachjury die Möglichkeit, auch andere Gewichtungen vorzunehmen: So ist anstelle der Vergabe von
1 x Gold und 1 x Silber und 1 x Bronze ersatzweise auch die Vergabe von 2 x Silber und
1 x Bronze beziehungsweise umgekehrt möglich oder gegebenenfalls auch 3 x Bronze. Ebenso kann die Fachjury bei entsprechend hoher Leistungsdichte in einer Wettbewerbskategorie auch mehr als drei Awards vergeben. Im begründeten Ausnahmefall kann die Fachjury in einer Wettbewerbskategorie auch weniger als drei Awards vergeben.

Die Gold Awards der Fachjury sind mit einem Preisgeld dotiert.

Die Fachjury tagt am 26. April 2018 in Stuttgart.
Die Preisverleihung für alle Kategorien findet am 27. April 2018 in Stuttgart statt.
Einreicher erhalten sowohl zu einer der beiden Publikumsabstimmungen, die am 25. April 2018 in Stuttgart stattfinden, als auch für die Preisverleihung im Rahmen der Award-Gala am Abend des 27. April 2018 zwei kostenfreie Tickets.

 

VERANSTALTER

spotlight Internationales Werbefestival GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer Peter Frey Ittenbeuren 5
D 88212 Ravensburg
Tel: 0049 (0)751 / 36665 – 11
Fax: 0049 (0)751 / 36665 – 29

 

GARANTIE UND RECHTEEINRÄUMUNG

Der Einreicher garantiert, Inhaber aller Nutzungs-, Verwertungs- und sonstiger Schutzrechte zu sein bzw. – soweit er nicht Inhaber dieser Rechte ist – die vorherige Zustimmung aller betroffenen Urheber und Leistungsschutzberechtigten und aller sonstigen Mitwirkenden an der Herstellung der Produktion erhalten zu haben und über diese Rechte im Rahmen des Festivals zeitlich und räumlich uneingeschränkt verfügen und diese für die Dauer des Festivals übertragen zu dürfen und garantiert ferner, dass Persönlichkeits- oder sonstige Rechte Dritter dem nicht entgegenstehen. Der Einreicher steht dafür ein, dass die abgebildeten Personen und Inhaber der abgebildeten Werke ihre sämtlichen erforderlichen Einwilligungen zur Vervielfältigung und Verbreitung im Rahmen des Festivals und seiner publizistischen Auswertung eingeräumt haben. Dies vorausgeschickt, überträgt der Einreicher dem Veranstalter im Rahmen des Festivals folgende Rechte:
Der Einreicher überträgt dem Veranstalter für die Dauer des Festivals und zu seiner publizistischen Bewerbung, Darstellung und Auswertung in Fernsehen, Rundfunk, Internet (unabhängig von der Art der Übertragung), Kino, Presse, per Video, CD, CD-ROM, DVD und allen bekannten digitalen Speichermedien das nicht-ausschließliche Recht, die Produktion unter Verwendung des Werkes, von Teilen oder Bearbeitungen derselben sowie Fotos auch ausschnittsweise zeitlich und räumlich und inhaltlich unbegrenzt zu nutzen, insbesondere vorzuführen, zu senden, zu vervielfältigen, zu verbreiten, wiederzugeben, darzustellen und wahrnehmbar zu machen. Damit verbunden ist das Recht, im Zusammenhang mit der Produktion Preise auszuloben, Ausschreibungen zu veranstalten und Gebühren (Teilnahmegebühr sowie Eintrittsgebühr für Publikumsveranstaltungen) zu vereinnahmen.
Der Einreicher berechtigt den Veranstalter unwiderruflich unentgeltlich die eingereichte Produktion insbesondere für den Fall, dass diese für die Endausscheidung nominiert wird,
zu vervielfältigen, vor, während und nach dem Festival und als Dauersendung öffentlich vorzuführen, die Produktion in jeder technischen Form zu archivieren und abrufbar zu speichern sowie den Titel zu verwenden Medienpartnern (TV, Presse, Internet) und Sponsoren zum Zwecke der Bewerbung des Festivals zur Verfügung zu stellen und berechtigt diese, die Beiträge auch zu Abstimmungszwecken öffentlich vorzuführen oder zu senden. Zum Zwecke der Bewerbung des Festivals sowie zu Abstimmungszwecken ohne örtliche Einschränkung via Internet vor, während und nach dem Festival zeitlich unbegrenzt elektronisch wahrnehmbar zu machen sowie in sogenannten linearen und interaktiven Online- Diensten, On-Demand-Abrufdiensten, die nicht unter das Senderecht fallen, zu verwenden, zum Zwecke der Bewerbung des Festivals zur Herstellung einer CD-Rom und/oder DVD zu verwenden, bearbeiten und mit anderen Werken zu verbinden sowie diese CD/DVD zu vervielfältigen und zu verbreiten.
Zum Zwecke der Bewerbung des Festivals unabhängig vom Format zu vervielfältigen und öffentlich vorzuführen und zu verbreiten.
Zu diesem Zweck hat der Einreicher sicherzustellen, dass alle gesetzlichen Vorschriften, die für eine solche Vorführung/Veröffentlichung eingehalten werden müssen, erfüllt sind. Werden durch die Vorführung/Veröffentlichung durch den Veranstalter irgendwelche Rechte verletzt, haftet hierfür ausschließlich der Einreicher, der den Veranstalter von jeglichen Inanspruchnahmen dritter Seite vollständig freistellt.
Die Preisträger sind berechtigt, die spotlight-Awards für Werbezwecke gebührenfrei zu nutzen.

 

ZUSICHERUNG

Der Einreicher versichert, dass der vorstehenden Rechteübertragung fremde Rechte, insbesondere auch ausländische Urheber- und verwandte Schutzrechte sowohl des Auftraggebers, des Einreicher, möglicher Miturheber also auch sonstiger Dritter nicht entgegenstehen und stellt den Veranstalter von eventuellen Ansprüchen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der von Verwertungsgesellschaften erhobenen Gebühren, frei.
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.